Absatzmärkte
der ORI Martin-Gruppe

Die Unternehmensgruppe ORI Martin ist auf die Fertigung von Qualitätsstählen spezialisiert und in diverse Produktionseinheiten unterteilt. 


Alle Produktionsstandorte liegen in Italien, Hauptsitz ist Brescia. Qualitäts- und Edelbaustähle für die Automotive- die  Maschinenbauindustrie werden im Stahl- und Walzwerk der ORI Martin Spa in Brescia gefertigt. Das Ziehen und Schälen von Blankstahl übernehmen Trafilati Martin Spa in Cologne und Novacciai in San Pietro Mosezzo bei  Novara. Das Werk  Meccanica Trafilati Martin S.r.l. ist auf das Tieflochbohren von Stäben für den Automotivebereich spezialisiert.


In Ceprano, südlich Rom, befinden sich ein Walzwerk   der ORI Martin Spa für Betonstahl und die Firma  SLM Spa, die Spannstahllitzen herstellt.  Schrott- und ein Logistikbereich ergänzen das Spektrum der Gruppe. Gruppeneigene Vertriebsbüros gibt es in Deutschland und in Frankreich, Handelsvertretungen in Spanien, UK, Schweden, Polen, Rumänien der Türkei und in Korea.

 

Marketing
Mix

Regelmäßige Produktion von mehr als 200 Stahlqualitäten für spezielle Anwendungen in der Automobil- und Maschinenbauindustrie.

 

Der Konzernumsatz

Das Konzernwachstum konkretisiert sich nicht nur anhand der gestiegenen Produktion, sondern auch an der erweiterten Wertschöpfungskette mit dem Ausbau der Endbearbeitung, wodurch der Gesamtumsatz der Unternehmensgruppe im Lauf der Jahre erheblich gestiegen ist.

 

O.R.I MARTIN GROUP IN ZAHLEN

2015

2014

 
UMSATZ
€/000
403.000
421.000
 
EBITDA
€/000
53.000
55.000
 
INVESTITIONEN
€/000
24.000
22.000

2015

2014

 
PROFIT
€/000
9.000
3.000
 
PERSONAL
 
624
633
 
PRODUKTION
TON
644.000
673.000

Qualitäts-
und Edelstähle

ORI Martin konzentriert sich seit Jahren auf die Produktion von Qualitäts- und Edelstählen für den Maschinenbau und zählt vor allem den Automotivebereich zu seinem Kerngeschäft. Durch die stetige Suche nach qualitativ immer hochwertigeren Nischen und die Spezialisierung auf die wachsende Nachfrage kundenspezifischer Stahlsorten der europäischen Automobilindustrie gehören heute mehr als 200 verschiedene Stahlsorten zum Standardsortiment von ORI Martin.

Produktion

Durch den langsamen und konstanten Ausbau einer Produktion, die vielmehr auf Qualität als auf Quantität setzt, hat die Unternehmensgruppe selbst die schwierigen internationalen Marktbedingungen der 70er- und 80er-Jahre überwunden und präsentiert sich heute in einer sehr gefestigten Position auf dem europäischen Markt. 

 

Absatzmärkte

Die zentrale Lage in Europa und das weit verzweigte Vertriebsnetz im Ausland stärken nachhaltig und langfristig die Präsenz des Unternehmens auf dem europäischen Markt.