Stabstahl, gezogen

Das Stabmaterial wird durch Kaltumformen mittels Ziehen des Walzstrangs bzw. Stabes durch eine Ziehmaschine gewonnen. Das Verfahren ermöglicht die Kalibrierung des Rundstahls. Auf diese Weise werden Stäbe mit verschiedenen Querschnitten erzeugt, die am Ende des Fertigungsprozesses eine umso höhere Festigkeit aufweisen, je kleiner der Durchmesser ist.

Durchmesser: 
14 - 36 mm
Toleranzen: 
h9 o superiore
Länge: 
3000 - 8000 mm
Bundgewicht: 
1 - 3 ton
Verpackung: 
Stahlbandumreifung (Material durch Jute geschützt)
Auf Wunsch wird der Bund in Jute eingewickelt.

Trafilati Martin - Cologne

Via Kennedy 64
25033 Cologne BS
Italien
Telefon: +39 030 705 8 311
Fax Nummer: +39 030 705 0 490

Modonesi Massimo
Via John Fitzgerald Kennedy, 64
Italien
Telefon: +39 030 705 8 323
Fax Nummer: +39 030 705 0 490

Abrollen Rolle

Die Rolle wird auf einen speziellen Ständer geladen und für die weitere Verarbeitung vorbereitet.

Sandstrahlen

Mit dem Sandstrahlen wird der Zunder entfernt und das Walzgut für das Ziehen vorbereitet.

Ziehen Stangenrolle

Für das Ziehen wird der Walzdraht durch eine mit einem speziellen Öl geschmierte Matrize (dies) aus Hartmetall geführt, wo der Durchmesser durch Druck und Zug verringert wird. Der Draht wird mit einem Klemmensystem gezogen, die sich im Wechsel öffnen und schließen und so den Draht mit einer konstanten Geschwindigkeit durchziehen.

Maßzuschnitt Stangen

Eine Schere schneidet die Stangen auf das gewünschte Maß, und diese werden dann gebündelt.

Walzen

Zwei gegenüberliegende Rollen richten die Stange beim Durchlauf über eine kontrollierte Verformung und bereiten sie für das Kürzen vor.

Kontrollen

Es werden zerstörungsfreie Prüfungen mit induzierten Strömen zur Oberflächenkontrolle des gezogenen Stücks durchgeführt.

Lager gezogene Stangen

Die gezogenen und gebündelten Stangen werden speditionsfertig eingelagert.

Blankstahl für automobil und maschinenbau